Kolpingsfamilie Oberwesel im Mittelrheintal / zur Startseite



Presse
» Startseite

» Veranstaltungen
» Fotogalerie
» Presse
» 150. Jubiläum

» Gruppen
» Aktuelles
» Vorstand

» Mitgliedschaft
» Chronik
» Links

» Kontakt
» Impressum
Ausflug der Oberweseler Kolpingsfamilie zum Krippendorf Waldbreitbach

(12.12.2011) Kolpingmesse und Ausflug am Kolping-Gedenktag, 04.12.2011

In diesem Jahr nahm die Oberweseler Kolpingsfamilie den Kolping-Gedenktag am 2. Adventssonntag zum Anlass für einen gemeinsamen Ausflug nach Waldbreitbach.
Zunächst wurde in der Liebfrauenkirche das Festhochamt unter Mitwirkung des Kolping-Blasorchesters gefeiert. Anschließend fuhren die Teilnehmer zum gemeinsamen Mittagessen nach Ehr ins Hotel zur Katz. Danach ging es weiter nach Waldbreitbach.
Hier gingen wir, von Wanderführern begleitet, den sogenannten „kleinen Krippenwanderweg“ durch den Ort, wo an etwa 40 verschiedenen Stationen Krippen verschiedenster Machart und Größe zu besichtigen waren. Außerdem sah man den großen schwimmenden Adventskranz auf der Wied und die 8 Meter hohe Weihnachtspyramide. Höhepunkt dieses Rundweges war eine große Naturwurzelkrippe in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, die dort jedes Jahr in etwas anderer Art und Weise aufgebaut wird.
Nach dieser gemeinsamen Rundwanderung hatten alle Teilnehmer noch zwei Stunden zur freien Verfügung. Die Einen tranken Kaffee, die Anderen gingen über den „Christkindchenmarkt“ oder besichtigten das Krippenmuseum mit weit über 1000 Krippen unterschiedlichster Art und Herkunft, dabei auch die — laut Guinness-Buch der Rekorde — weltweit größte Naturwurzelkrippe.
In der Dämmerung war der von kilometerlangen Lichterketten gebildete Weihnachtsstern im Hang über Waldbreitbach zu bewundern. Gut auf die Advents- und Weihnachtszeit eingestimmt, ging es dann wieder zurück nach Oberwesel. Der Vorsitzende der Kolpingsfamilie, Marius Stiehl, und Fahrtenleiter Dr. Winfried Prämassing, freuten sich über die positive Resonanz aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer.