Kolpingsfamilie Oberwesel im Mittelrheintal / zur Startseite



Presse
» Startseite

» Veranstaltungen
» Fotogalerie
» Presse
» 150. Jubiläum

» Gruppen
» Aktuelles
» Vorstand

» Mitgliedschaft
» Chronik
» Links

» Kontakt
» Impressum
Kammermusik-Matinée

(19.02.2016) Einladung zu alljährlichen vorösterlicher Kammermusik-Matinée

Die Kolpingsfamilie Oberwesel lädt am Sonntag, 6. März 2016, 11.30 Uhr zur traditionellen vorösterlichen Kammermusik-Matinée im Katholischen Jugendheim Oberwesel ein. Manche Dinge ändern sich auch zur dreißigsten Matinée nicht: drei Wochen vor Ostern und direkt nach dem Gottesdienst warten die jungen Musikerinnen und Musiker der Kreismusikschule Rhein-Hunsrück auf Sie als Zuhörer/innen in diesem besonderen Konzert. Und Alfons Kowalski ist auch wieder mit dabei. Als musikalischer Leiter der Kolpingsfamilie organisiert er die Veranstaltung gemeinsam mit seinem ehemaligen Schulleiterkollegen Peter Schulz. Der hatte im letzten Jahr versprochen, das Konzept dieser Matinée beizubehalten. „Die Kolpingsfamilie bietet Schülern der Kreismusikschule alljährlich ein Forum, ihre musikalischen Fähigkeiten vor einem breiten Publikum unter Beweis zu stellen – und damit auch das ganze Spektrum der musikalischen Ausbildung durch die Kreismusikschule zu präsentieren. Dass damit gleichzeitig ein tolles Konzert entsteht, ist eine wunderbare Win-Win-Situation! Daran ändert sich auch in der 30. Matinée nichts. „Ganz im Gegenteil.“ lacht er und freut sich auf den Sonntagvormittag.
Grund genug hat er: zwei Preisträger von „Jugend musiziert“ sind dabei, erfolgreiche Förderstufenprüflinge, ehemalige Schüler und der amerikanische Gitarrist Matthew Peters gestalten das Programm gemeinsam. Der Bogen spannt sich von Johann Sebastian Bachs Suite g-Moll für Gitarre über Joseph Haydns Londoner Trios für zwei Flöten und Violoncello bis hin zu einer selten gespielten Klaviersonate des armenischen Komponisten Aram Chatschaturjan (er komponierte den berühmten „Säbeltanz“ aus dem Ballet „Gajaneh“). „Das wird ein bunter kurzweiliger Vormittag, auch wenn noch zwei Programmplätze offen stehen – sozusagen als Überraschung“ wirbt Schulz und hält an noch zwei Traditionen fest: Der Eintritt ist frei – aber am Ausgang wird wieder für die Jugendarbeit des Orchesters der Kolpingsfamilie gesammelt. Und da schließt sich der Kreis: Alfons Kowalski ist dessen künstlerischer Leiter und die Kreismusikschule seit vielen Jahren ihr fester Partner. Zwei für ein Anliegen: die musikalische Arbeit in Oberwesel!



 Von allem etwas dabei – so wie auf diesem Bild – ist am 6. März bei der Kammermusik-Matineé in Oberwesel!