Kolpingsfamilie Oberwesel im Mittelrheintal / zur Startseite



Presse
» Startseite

» Veranstaltungen
» Fotogalerie
» Presse
» 150. Jubiläum

» Gruppen
» Aktuelles
» Vorstand

» Mitgliedschaft
» Chronik
» Links

» Kontakt
» Impressum
Mitgliederversammlung der Kolpingsfamilie Oberwesel

(30.11.2015)

Am vergangenen Freitag, dem 27. November, fand die alljährliche Mitgliederversammlung der Kolpingsfamilie Oberwesel im Kath. Jugendheim statt. An die Begrüßung durch den Vorsitzenden Marius Stiehl und das geistliche Wort von Präses Manfred Weber schlossen sich die Berichte der einzelnen Zielgruppen der Kolpingsfamilie und der Kassenbericht an. Nach der Entlastung des Vorstandes und der Wahl der neuen Kassenprüfer ging es um die Beratung und Beschlussfassung der neuen Satzung für die Kolpingsfamilie. Nach einer regen Diskussion wurde beschlossen, die Satzung nochmals zu überarbeiten und im nächsten Jahr erneut zum Beschluss den Mitgliedern vorzulegen. Daran anschließend informierte Michael Brahm die versammelten Mitglieder über die Zukunft des Kolpinghauses auf Schönburg und Werner Klockner zeigte in einer Power-Point-Präsentation einige Impressionen des Kolpingtages in Köln, der Familienwallfahrt vom 3. Oktober und machte die Versammlung auf den am 10. März 2016 stattfindenden Vortrag zum Thema der Geschichte der KF in Oberwesel aufmerksam.
In diesem Jahr durfte sich Vorsitzender Marius Stiehl über die Ehrungen einiger sehr verdienter Mitglieder freuen. So wurden Paul Friedsam, Georg Kessler und Heinz Schneider für 60 Jahre und Martin Rosenblüh und Willi Vogel für 65 Jahre Treue zur Kolpingsfamilie Oberwesel geehrt. Zum Abschluss der Mitgliederversammlung gab es noch eine kurze Information bzgl. der weiteren Pläne hinsichtlich des Jugendheims. Mit dem Singen der 5. Strophe des Kolpingliedes endete die Mitgliederversammlung.
                            Foto: Werner Klockner