Kolpingsfamilie Oberwesel im Mittelrheintal / zur Startseite



Presse
» Startseite

» Veranstaltungen
» Fotogalerie
» Presse
» 150. Jubiläum

» Gruppen
» Aktuelles
» Vorstand

» Mitgliedschaft
» Chronik
» Links

» Kontakt
» Impressum
Mitgliederversammlung im Jubiläumsjahr

(08.12.2014)

Am vergangenen Freitag, dem 28.11.2014, begrüßte der Vorsitzende der Kolpingsfamilie Oberwesel Marius Stiehl zahlreiche Mitglieder im kath. Jugendheim zur alljährlichen Mitgliederversammlung. Daran anschließend sprach Pastor Weber, im Rahmen seines geistlichen Wortes, von der Familie und dass die Familie die Zukunft der Menschheit sei. Er lobte das vielseitige Programm im Jubiläumsjahr  und gedachte dem verstorbenen Kolpingbruder Heribert Müller.

In dem nun folgenden Geschäftsbericht berichtete Marius Stiehl vom vergangenen Jahr, welches unter dem Zeichen des 150jährigen Jubiläums der Kolpingsfamilie Oberwesel stand. Besonders ging er dabei auf die sehr positiven Resonanzen von Seiten der Bevölkerung ein, zeigte jedoch auch auf, dass trotz dieses Jubiläumsprogrammes die alljährlich wiederkehrenden Veranstaltungen nicht vernachlässigt wurden. Die im Rahmen des Jubiläums stattgefundene Familienwallfahrt soll zu einer festen Veranstaltung werden und jährlich am 3.Oktober als Kolping-Wallfahrt angeboten werden. Daruaf folgten die Berichte aus den einzelnen Zielgruppen.

Der Vorsitzende des Blasorchester Florian Linkenbach berichtete vom vergangen Jahr und lud abschließend alle Anwesenden zum Jahreskonzert am 21.März 2015 in die Stadthalle Oberwesel ein. Sitzungspräsident Jonathan Dittmayer blickte in seinem Bericht auf die vergangene Kampagne zurück, betonte dass das Programm wieder ein breites Besucherspektrum  abgedeckt hat und wies auf die geänderten Sitzungstermine hin. Michael Brahm berichtete als Vorsitzender des Fördervereins Krankenhaus & Seniorenzentrum  von der sehr guten Annahme der Aktion „Aktiv im Alter“ und den Bemühungen diese im nächsten Jahr wieder abwechslungsreich gestalten zu können. Danach folgte der Kassenbericht von Franziska Beckel. Die beiden Kassenprüfer bescheinigten ihr eine einwandfreie Kassenführung  und dankten ihr für ihre sehr gute Kassenführung. Für das nächste Jahr wurden Jürgen Dittmayer und Andreas Schmelzeisen zu den Kassenprüfern gewählt.

Stadtbürgermeister Jürgen Port wurde anschließend einstimmig zum Versammlungsleiter gewählt. In seiner Ansprache danke er der Kolpingsfamilie für ihr abwechslungsreiches Jahresprogramm, welches die Prominenz nach Oberwesel gebracht hatte. Dabei sprach er seinen Dank jedem einzelnen Kolpingmitglied aus. Der Antrag von Jonathan Dittmayer auf Entlastung des Vorstandes wurde stattgegeben. In der nun folgenden Vorstandswahl wurden Marius Stiehl als Vorsitzender, Udo Henrich als stellv. Vorsitzender, Nora Eisenhauer als Schriftführerin, Franziska Beckel als Kassiererin, Pastor Manfred Weber als Präses, Patrick Loosen als Beauftragter „Junge Familie“, Friedhelm Wessling als Beauftragter „Bildung“, Alexander Becker als Beauftragter „Jugend“ und Stefan Weber als Beauftragter „Aktivitäten“ wiedergewählt.

Aldegund Lambrich schied nach 15 Jahren als Geschäftsführerin aus dem Vorstand aus. Ihren Posten übernimmt Nora Eisenhauer. Ebenfalls schied Dr. Winfried Prämassing als Beisitzer aus. Ihm folgt Jonathan Dittmayer nach. Werner Klockner wird die Funktion des Beauftragten „Senioren“ übernehmen. Marius Stiehl sprach Aldegund Lambrich und Winfried Prämassing seinen Dank für die langjährige Vorstandsarbeit aus.

Vorstand des Kolpingsfamilie Oberwesel


Anschließend durfte der Vorsitzende Marius Stiehl wieder einer Vielzahl von Mitgliedern für ihre langjährige Treue zur Kolpingsfamilie Oberwesel danken. Für 25 Jahre wurden Christian Albrecht, Christian Bappert, Carina Botens, Georg Brahm, Gisela Hermann-Weinert, Birgit Lahnert, Leni Lahnert, Karl-Erst Linz, Elisabeth Schneider, Lucie Schuck, Alfred Weinert und Franziskus Weinert geehrt. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Heribert Schuck geehrt und Alfred Kapell hält seit 60 Jahren die Treue zu Kolping. Abschließend erinnerte Marius Stiehl an den nun folgenden Kolpinggedenktag am 7.12, dass sich daran anschließende Mitgliederfoto und die, in Zusammenarbeit mit der Caritas durchgeführte, Wunschbaumaktion. Zum Schluss überreicht Karl-Josef Schneider Marius Stiehl seine, eigens für die Kolpingsfamilie Oberwesel angefertigte, Holzschnitzerei von der Schönburg anlässlich des 150jährigen Jubiläums. Die Mitgliederversammlung endete mit dem Singen des Kolpingliedes. 

Ehrungen 2014