Jahre) und Dr. Winfried Prämassing (25 Jahre) (2.v.l.n.r.)

Alljährliche Mitgliederversammlung der Kolpingsfamilie

Am vergangen Freitag fand die alljährliche Mitgliederversammlung der Kolpingsfamilie Oberwesel statt. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende und das geistliche Wort von Diözesanpräses Thomas Gerber  folgten die Geschäftsberichte der einzelnen Abteilungsleiter/Vorsitzenden und des Kassierers. Alle schauten auf ein positives und ereignisreiches Geschäftsjahr zurück und gaben einen kurzen Ausblick auf die Aktivitäten für 2019. Nach der Wahl des Versammlungsleiters und der Entlastung des Vorstandes wurde Isabell Stockmanns zur neuen Schriftführerin der Kolpingsfamilie gewählt. Sie folgt Noel D’Avis nach. Der Vorstand bedankte sich bei Noel für die geleistete Arbeit im vergangen Jahr. Ganz besonders für die Neugestaltung der Homepage. Anschließend durfte sich die Vorsitzende über die Ehrung von 10 verdienten Mitgliedern freuen. Die nicht anwesenden Jubilare bekommen ihre Urkunde nachträglich überreicht. Nach einer kurzen Information zur anstehenden Zukunftswerkstatt, bei der sich die Mitglieder aktiv an der zukünftigen Ausrichtung der Kolpingsfamilie Oberwesel beteiligen können und einem Ausblick auf 2019 endete die MGV mit dem Singen des neuen Kolpingliedes. Die Niederschrift zu MGV kann bei der Vorsitzenden Nora Eisenhauer angefordert werden.

 

Die anwesenden Jubilare Volker Monerjahn (40 Jahre), Theo Rosenblüh (65 Jahre) und Dr. Winfried Prämassing (25 Jahre) (2.v.l.n.r.)