Blasorchester startet mit seinem Jahreskonzert ins Jubiläumsjahr

Am Sonntag den 14. Mai lud das Blasorchester der Kolpingsfamilie Oberwesel zu seinem Jahreskonzert „Wir machen Musik“ in die Stadthalle Oberwesel ein. Bei strahlendem Sonnenschein präsentierten die Musiker den zahlreichen Zuschauern und Ehrengästen ihre Lieblingsstücke. Traditionell eröffnete das Orchester unter der Leitung von Alfons Kowalski sein Konzert mit dem Motolied „Wir machen Musik“und stimmte damit seine Zuschauer auf das folgende Programm ein. Mit dem „Marsch der belgischen Fallschirmjäger“ zeigten die Musiker, dass auch Märsche leicht und locker klingen können. Beim anschließenden Stück „Alpenklang“ stellten dann die Hornisten Leon und Volker Giesen und Dr. Udo Dittmayer ihr Können unter Beweis und entführten die Zuschauer in die idyllische Bergwelt der Alpen. Auch bei den Klängen aus „A Summer Place“ kamen die Zuhörer aus dem träumen nicht mehr heraus. Nach dem Erfolg von Toto`s „Africa“ beim Konzert 2015 zeigten die Musiker mit „Toto in Concert“erneut das auch Rockhymnen für sie kein Problem sind. Im Anschluss kehrten die Musiker dann mit der „Antonin Polka“, dem Wunschstück des Kolpingvorsitzenden Marius Stiehl in vertraute Gefilde zurück. Mit „Disney at the Movies“ ließen die Musiker ihr Publikum dann vor der Pause mit Melodien aus „Die Schöne und das Biest“, „Der König der Löwen“, „Arielle“ und „Marry Poppins“ in Kindheitserinnerungen schwelgen.

Nach der Pause durfte dann das Jugendorchester unter der Leitung von Martin Escher auf die Bühne. Die Jungmusiker eröffneten ihren Auftritt mit dem Musicalklassiker „West Side Story“. Danach zeigten sie, dass auch aktuelle Chart Hits orchestertauglich sind. Mit „Party Rock Anthem“ von LMFAO und „Happy“ von Pharell Williams brachten die Jugendlichen die Stadthalle zum Beben. Mit „Do-Re-Mi“kehrte dann auch die restlichen Musiker zur zweiten Hälfte zurück auf die Bühne. Monumentale Klänge präsentierte das Orchester mit dem Stück „Highlights from Exodus“. „Que  sera, sera“, mit diesem lockeren Walzer verbreiteten die Musiker die passende Stimmung zum wunderschönen Frühlingssonntag. Die bekanntesten Werke des Filmkomponisten Jerry Goldsmith präsentierten das Orchester in „Goldsmith“. Warum das Musical „Starlight Express“ seit vielen Jahren zu den beliebtesten Musicals Deutschlands gehört zeigten die Musiker mit dem gleichnamigen Stück. Der amerikanische Marsch „Stars and Stripes forever“ schloss das Blasorchester dann sein abwechslungsreiches Programm.

In diesem Jahr durften sich gleich sechs Musiker über eine Ehrung des Vorsitzenden des Kreismusikverbandes Rhein Hunsrück Rainer Bersch freuen. So wurden Paul Hühndorf und Lena und Johanna Dittmayer für 10 Jahre und Bastian Gödert, Florian Linkenbach und Franziska Beckel für 20 Jahre aktives Musizieren ausgezeichnet. Zum Ende des Konzerts bedankte sich der Vorsitzende des Blasorchesters Florian Linkenbach bei den Moderatoren Michaela Linkenbach und Manfred Hermani, die humorvoll und kurzweilig durch den Abend führten, dem Publikum und allen Helfern. Damit endete ein musikalisch hochklassiger und unterhaltsamer Nachmittag in Oberwesel.

Das Konzert bildete aber nur den Anfang der Feierlichkeiten zum 90-jährigen Jubiläum des Blasorchesters. So findet am 24.Juni „Spass uff de Gass“, ein musikalisch unterhaltsamer Abend im Herzen Oberwesels, am 12.+13. August ein Festwochenende mit Panorama Weinprobe und am 26. Oktober ein Dia Vortrag zur Geschichte der Blasmusik in Oberwesel von Werner Klockner statt.

Karten für die Weinprobe sind  ab sofort bei der Firma Elektro Jäckel erhältlich!

Schreibe einen Kommentar